Das Institut für Sport-, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus veranstaltet einen Zertifikatskurs zum Thema Doping & Dopingprävention an der UMIT in Hall.

Das Angebot richtet sich an einen breiten Interessentenkreis, schwerpunktmäßig an folgende Berufsgruppen: ÄrztInnen, SportwissenschaftlerInnen, TrainerInnen, PhysiotherapeutInnen, DiplomsportlehrerInnen, SportpsychologInnen.

Der Zertifikatskurs vermittelt:

  • Einblicke in die Geschichte und Entwicklung von Doping sowie in den aktuellen Stand der Forschung und Best Practice Beispiele
  • Fundiertes Wissen über Dopingsubstanzen und –methoden, sowie ihre Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen im Leistungssport für AthletInnen mit und ohne Behinderung
  • Kenntnisse über die aktuellen Regulierungen und Richtlinien der WADA sowie über Nachweisverfahren und den Ablauf von Dopingkontrollen
  • Wissen über und Abgrenzung zu Medikamentenmissbrauch im Breitensport, sowie die Gefahren von Nahrungsergänzungsmitteln
  • Kompetenzen zur Erkennung möglicher Bedingungen der Entstehung einer Dopingmentalität und -karriere
  • Kompetenzen zur selbstständigen Anwendung gezielter, altersgerechter Präventionsmaßnahmen im alltäglichen Athletenumgang
  • Wissen über sozial-, persönlichkeits-, und gesundheitspsychologische Einflussfaktoren auf eine Dopingmentalität und mögliche Dopingkarriere

Nähere Informationen gibt es unter:

https://www.umit.at/anti-doping

Zertifikatskurs Doping & Dopingprävention